Home | Link | Impressum

Hengste im Deckservice

Unsere Hengste:

AAG Macavity
SMG Lord of the Rings
SMG Quechua's Marven
ISARTAL Limal
SMG Legend Chapman
SMG Yoda

Sonderkonditionen beim Buchen von mehreren Decktaxen oder wenn Sie bereits ein Tier von uns erworben haben.

Wir kommen mit unseren Hengsten zu Ihnen (bis ca. 150 km Entfernung). So können Sie Transportstreß für Ihre Stute, die vielleicht sogar ein junges Fohlen bei Fuß hat, vermeiden! Eine Anfahrt ist in der Decktaxe enthalten, für jede weitere notwendige Anfahrt berechnen wir die Fahrtkosten.

Gerne können Sie auch mit Ihrer Stute zum Decken vorbei kommen, jedoch ist eine Unterbringung von Stuten aus Sicherheitsgründen in Ihrem und unserem Interesse (ungewollte Krankheitsübertragung) bei uns leider nicht möglich.



Folgende Deckhengste stehen für Ihre Stuten zur Verfügung:


 

AAG Macavity - Pechschwarz ohne aufgehellte Spitzen

Alpakas AAG Macavity Vater: QAI Peruvian Othello (Kanada), bay black, Kat. A, Silberprämie
Mutter: AAG Kimberly Sue, oxford grey

geb. 7/2008 (Dtl.)
Farbe: jet black

Macavity ist im AZVD Herdbuch, Kat. A, registriert.

Vollständige Abstammung als PDF hier herunterladen

Top Faserwerte und typvolle Nachzucht

Alpakas AAG Macavity Macavity ist ein typvoller, korrekter Huacayahengst, dessen Faser bis zu den Spitzen tief schwarz und glänzend ist und auch im Alter von 5 Jahren noch ein wunderbares Handle mit top Faserwerten aufweist. Gute Faserlänge und ein schöner Crimp zeichnen ihn ebenfalls aus.  Die Abstammung von Macavity ist interessant: Sein Vater ist ein reiner Peruaner aus Kanada, der besonders in Norddeutschland einigen Einfluß auf die Zucht farbiger Huacayas hatte und hat. Seine graue Mutter bringt ebenfalls eine interessante Option in seine Farbvererbung ein.
Die Abstammung ist gesichert, da DNA-geprüft (AZVD-Registratur). Von Macavity existiert bereits einige sehr schöne und typvolle Nachzucht und wir freuen uns, dass wir diesen interessanten Farbvererber in unserem Bestand haben.

Dokumentierte Faserqualität

Datum / Vlies Nr. Micron SD CV (%) über 30 Mic.
5-2010 / 2. 23,8 5,2 21,9  
6-2011 / 3. 23,4 5,2 22,3  
5-2013 / 5. 22 5 22,6 6,90%

Faserlabor: Yocom McColl (OFDA 100)
Bemerkenswert ist die Faserfeinheit, vor allem für ein schwarzes Tier, die über die Jahre gehalten werden konnte. Der SD dokumentiert ein recht gleichförmiges Vlies, welches demzufolge ein überaus angenehmes Handle hat, wenn man hinein greift.

Bilder

Nachzucht Macavity: ISARTAL Quirina AST Carolin

 

SMG Lord of the Rings - 100 % Accoyo, Farbvererber

SMG Lord of the Rings ALpaka  Deckhengst Vater: Varita Montoya (Australien), fawn
Mutter: Mariah Hill Jo-Ling (Australien), weiß

geb. 2/2009 (Dtl.)
Farbe: weiß

Lord ist im AZVD Herdbuch, Kat. A, registriert. Die Faser seiner Nachzucht ist durchwegs extrem fein.

100% Accoyo

Vollständige Abstammung als PDF hier herunterladen

Eindrucksvoller Typ, Feinheit, Faserlänge!

SMG Lord of the Rings ALpaka  Deckhengst Lord ist ein dichter Peruaner mit äußerst feiner Faser. Bemerkenswert ist auch seine Faserlänge, die er Jahr für Jahr trotz hoher Dichte vorweisen kann. Er stammt aus einer interessanten Geschwisterverpaarung auf Jolimont Paché. Patché ist ein hoch erfolgreicher peruanischer Hengst mit unzähligen Schauerfolgen, der in Australien steht. Lord's Vater, der Paché-Sohn Varita Montoya, ist ebenfalls ein höchst erfolgreicher Hengst mit vielen internationalen Auszeichnungen, der in Australien geboren wurde und inzwischen in Belgien lebt. Lord's Großmutter väterlicherseits stammt von dem legendären peruanischen Stempelhengst Jolimont Stefano ab, der in Australien einen enormen Einfluß auf die Alpakazucht hatte und bis ins hohe Alter von 19 Jahren im Deckeinsatz war. Damit ist Lord ein sehr interessantes "Genetikpaket" mit viel Potential.
Von Lord gibt es inzwischen neben typvoller weißer Nachzucht auch Nachkommen in braun und sogar schwarz!
Schauerfolg: 3. Platz Burgstädt 2009

Dokumentierte Faserqualität

Datum / Vlies Nr. Micron SD CV (%) über 30 Mic.
5-2011 / 2. 17,9 4 22,6 0,90%
5-2013 / 4. 20,5 4 19,6 2,90%
3-2014 / 5. 22,4 4,4 19,5 5,10%
5-2015 / 6. 22,8 4,6 20,1 6,50%
5-2016 / 7. 20,3 3,9 19,3 2,8%

Faserlabor: Yocom McColl (OFDA 100)
Ein sehr schöner gleichmäßiger Crimp vom Top bis zum Schwanz zeichnet das Vlies von Lord aus. Seine Faser ist gleichförmig mit überaus angenehmen Handle. Besonders beeidruckend und selten: auch das 8. Vlies hat noch eine beeindruckende Faserlänge von 12 cm! Lord ist ein interessanter "Faserproduzent" , der diese Eigenschaft auch an seine Nachkommen weiter gibt!

Bilder

Nachzucht Lord: ISARTAL Solana Nachzucht Lord: Coffee Nachzucht Lord: ISARTAL Limal

  

 

SMG Quechua's Marven - Snowmass Genetik aus USA!

Hengste im Deckservice Alpaka Marven Vater: Snowmass Quechua's Innovation, USA, weiß, Nachzuchtsieger Ilshofen 2014 + 2016
Mutter: BJF Maria, light fawn, Neuseeland

geb. 6/2013 (Dtl.)
Farbe: weiß

Marven ist im AZVD registriert. 4. Schur: nur 0,8 % über 30 Mic. bei einer Feinheit von 18,8 Micron!

Vollständige Abstammung als PDF hier herunterladen

US-Genetik, Feinheit, Dichte

Hengste im Deckservice Alpaka Marven Marven ist unser weißer Nachwuchshengst mit interessanter und in Deutschland noch seltener US-Genetik. Sein Vater ist der ultrafeine (6. Vlies 16,7 Micron!) Snowmass Quechua's Innovation, mehrfacher Nachzuchtsieger der internationalen Zuchtschau Ilshofen. Über ihn führt Marven mehrfach den berühmten Peruvian Hemingway im Pedigree. Marven stammt aus Innovation's ersten deutschen Fohlenjahrgang. Wie interessant seine Gene sind, zeigte auch ein Halbbruder seines Vaters in den USA: Snowmass Matrix erzielte dort den höchsten Verkaufspreis aller Zeiten. Er wurde für 675000 $ versteigert!
Über Marvens fawnfarbene Mutter kommt neben exzellenter neuseeländischer Genetik auch Farbe ins Spiel, die Marven auch vererben kann. Er hat neben seiner wunderbaren Faser einen korrekten Körperbau und ein liebenswertes Wesen. Auf seine künftigen Nachkommen sind wir sehr gespannt.

Dokumentierte Faserqualität

Datum / Vlies Nr. Micron SD CV (%) über 30 Mic.
5-2014 / 1. 17,9 3,7 20,9 0,6%
5-2015 / 2. 17,2 3,7 21,8 0,5%
5-2016 / 3. 16,2 3,6 22,3 0,6%
5-2017 / 4. 18,8 3,9 20,7 0,8%

Faserlabor: Yocom McColl (OFDA 100)

Wie man es von einem Alpaka mit Snowmass Genetik erwartet ist das Vlies von Marven gleichbleibend superfein bei enormer Dichte und weist eine große Gleichförmigkeit auf (Comfortfactor 4. Schur: 99,2% bei nur 0,8% Fasern über 30 Mic.). Dazu kommt eine sehr gute Vliesstruktur mit excellentem Crimp. Der Mean Curvator lag bei 61,3 deg/mm im 3. Vlies. Unsere Erwartungen an die Faserqualität seiner Nachkommen sind entsprechend hoch.

Bilder

in Kürze verfügbar

  

 

ISARTAL Limal - Farbe, Feinheit, Faserlänge!

Hengste im Deckservice Alpaka Limal Vater: SMG Lord of the Rings, weiß
Mutter: ISARTAL Quamara, fawn

geb. 06/2014 (Dtl.)
Farbe: maroon-roan

Limal ist im AZVD registriert.

Vollständige Abstammung als PDF hier herunterladen

Enorme Faserlänge in seltenem Roan!

Hengste im Deckservice Alpaka Limal Limal ist ein harmonischer Hengst, der interessante Genetik mitbringt: Sein Vater, SMG Lord of the Rings ist ein 100% Accoyo, der den überaus erfolgreichen Hengst Jolimont Patché gleich zwei mal im Pedigree führt. Seine attraktive Faser (7. Schur: 20,3 Mic., SD 3,9 bei nur 2,8% über 30 Mic. und 14 cm Stapellänge!) hat Lord bisher zuverlässig vererbt - so erwarten wir, dass Limal seine feine langstapelige Faser ebenfalls einige Jahre halten wird und auch vererben kann. Mütterlicherseits ist bei Limal viel Farbe im Spiel: rosegrey und schwarz. Sein Urgroßvater ist Canchones Stetson. Limal selbst zeigt von Geburt an gleichmäßig im gesamten Vlies graue Fasern und kann seine Vorfahren nicht leugnen: Er ist ein seltener Roan! Dies macht ihn auch für graue Stuten interessant.

Erste Nachzucht bereits in 2017!

Dokumentierte Faserqualität

Datum / Vlies Nr. Micron SD CV (%) über 30 Mic.
5-2015 / 1. 18,2 4,7 26 2,4%
5-2016 / 2. 17,7 4,9 27,8 2,3%
5-2017 / 3. 20,2 5,2 26,2 4,8

Faserlabor: Yocom McColl (OFDA 100)
Die Faser von Limal ist sehr fein mit einem schönen Crimp. Mean Curvature 2. Schur: 45,9. Besonders beeindruckend ist seine enorme Faserlänge auch im 3. Jahr bei guter Dichte. Seine Farbe, roan, macht ihn auch für graue Stuten interessant.

Bilder

in Kürze verfügbar

  

 

SMG Legend Chapman - Snowmass Genetik aus USA!

SMG Legend Chapman Vater: Snowmass Sterling Legend, USA, jet black, Nachzuchtsieger Ilshofen 2014
Mutter: Kurrawa Trisha, braun, Australien

geb. 7/2013 (Dtl.)
Farbe: medium fawn

Chapman ist im AZVD-Herdbuch registriert.

Vollständige Abstammung als PDF hier herunterladen

Erlesenes Pedigree mit US-Genetik

SMG Legend ChapmanChapman ist unsere farbige Nachwuchshoffnung. Er besitzt neben einer auffallenden Präsenz ein hervorragendes Vlies und mit der Kombination amerikanischer und australischer Blutlinien eine erlesene Abstammung, die Qualität für seine Nachkommen erwarten läßt. Sein Vater, Snowmass Sterling Legend, ist ein herausragender schwarzer Hengst aus einer der renommiertesten Zuchten Amerikas, welcher schon in den USA durch viele Schausiege auffiel. Z.B. war er 2005 Hengst des Jahres über alle Shows in Amerika! Er kam 2012 als einer der ersten US-Hengste nach Deutschland und konnte bereits seine Vererberqualitäten unter Beweis stellen: Legend war Nachzuchtsieger der dunklen Hengste auf der internationalen Zuchtschau Ilshofen 2014. Chapman führt über seinen Vater so berühmte Stempelhengste wie Peruvian Bueno, Peruvian Drambuie und 4Peruvian Legacy im Pedigree. Die erste Nachzucht von Chapman erwarten wir 2017.

Dokumentierte Faserqualität

Datum / Vlies Nr. Micron SD CV (%) über 30 Mic.
5-2014 / 1. 19,1 4,5 23,3 2,3%
5-2015 / 2. 19,2 4,7 24,5 2,8%
5-2016 / 3. 19,4 4,8 24,7 3,6%

Faserlabor: Yocom McColl (OFDA 100)

 

Bilder

in Kürze verfügbar

  

SMG Yoda - 100 % Accoyo, Highlander-Enkel, Farbvererber

Hengste im Deckservice Alpaka Yoda Vater: Somerset Brigadier, weiß, Australien
Mutter: Waitakere Eldora, weiß, Australien

geb. 11/2009 (Dtl.)
Farbe: weiß

Yoda ist im AZVD registriert.

Vollständige Abstammung als PDF hier herunterladen

Herausragende Vliesdichte!

Hengste im Deckservice Alpaka Yoda Yoda's Großvater ist der legendäre Purrumbete Highlander (Accoyo) aus der weltberühmten Zucht von Don Julio Barreda. Somerset Brigadier, Yoda's Vater, dürfte einer der letzten Highlander-Nachkommen sein. Yoda's Mutter ist eine Peruanerin mit reiner Jolimont-Accoyo-Abstammung. Aber nicht nur diese Ahnentafel macht Yoda interessant. Sein Vlies ist außerordentlich dicht und fein mit schönem Crimp. Was er vererben kann, hat er bereits mit seinem ersten Fohlenjahrgang gezeigt: wir haben ein typvolles Stutfohlen in dark fawn von ihm. Die Möglichkeit Farbe zu vererben, macht ihn für den Einsatz bei farbigen Stuten zur Faserverbesserung interessant.

Schauerfolg: 2. Platz Burgstädt 2010

Dokumentierte Faserqualität

Datum / Vlies Nr. Micron SD CV (%) über 30 Mic.
5-2010 / 1. 17,6 3,3 18,5 0,50%
5-2011 / 2. 17,8 3,6 20,4 0,50%
5-2013 / 4. 21,4 4,6 21,6 4,50%

Faserlabor: Yocom McColl (OFDA 100)
Bei Yoda sticht die hohe Faserdichte besonders ins Auge. Seine Faser ist fein und hat einen ausgeprägten Crimp. Der niedrige SD dokumentiert ein gleichförmiges Vlies, welches demzufolge ein überaus angenehmes Handle hat. Der Curvature-Wert liegt bei 51,7 (2. Schur).

Bilder

Nachzucht Yoda: ISARTAL Yaren Nachzucht Yoda: ISARTAL Golden Yucatan Nachzucht Yoda: ISARTAL Pippilotta

  

 


Wir nehmen den Gesundheitsschutz unserer Tiere ernst: 

...denn wir möchten, dass unsere Herde gesund bleibt. Das ist auch in Ihrem Interesse, wenn Sie Ihre Stute von einem unserer Hengste decken lassen. Sie benötigen für Ihre Stute ein tierärztliches Attest. In diesem muß aktuell bestätigt sein, dass das Tier aus einem gesunden Bestand kommt, selbst gesund ist und eine negative Tupferprobe (Bakterien, Chlamydien) nachgewiesen hat.

Stuten, die in den letzten 2 Jahren Kontakt zu Alpakas / Herden aus England und dem nicht-europäischen Ausland hatten, welche innerhalb der letzten 1,5 Jahre - auch über europäische Drittländer - importiert wurden, können wir leider nicht ohne Weiteres akzeptieren. Darüber muß im Einzelfall gesprochen und entschieden werden!

Unsere eigenen Tiere waren, nicht zuletzt aus Bestandsschutzgründen, seit 2010 auf keiner Alpakaveranstaltung mehr. Unsere Herde besteht überwiegend aus Tieren, die bereits in Deutschland geboren wurden. Lediglich 3 Tiere stammen noch aus einem Import, der bereits 10 Jahre zurück liegt!